Schulprofil

Schulprofil in Zahlen

Hochwald-Gymnasium

Das Hochwald-Gymnasium wurde am 2. Mai 1957 gegründet. In ihrem ersten Jahr bestand die Schule aus einer Klasse von 46 (männlichen und weiblichen) Schülern. Heute besuchen 836 Schüler das Hochwald-Gymnasium und gehören zu 35 Klassen.

Schulart Gymnasium
Adresse Hochwald-Gymnasium Wadern
Kaisergarten
66687 Wadern
Tel. +49 6871 9026-0
Fax +49 6871 90269-9
hwg@hwg-wadern.de
Klassen 27 Klassen (Jahrgänge 5 bis 10)
10 Tutorenkurse (Jahrgänge 11 und 12)
Schüler*Innen 840
413 Schüler
427 Schülerinnen
Lehrer*Innen 69
37 Lehrer
32 Lehrerinnen
Schüleraustauschprogramme mit unseren Partnerschulen
  • Collège/Lycée Jean Moulin in Montmorillon (France)
  • Collège Jules Lagneau in Metz (Frankreich)
  • Davis Senior High School in Davis, CA (USA)
    Vanden High School in Fairfield, CA (USA)
  • CGT in Toma (Burkina Faso)
  • IES Villa de Mazo (Canarias/Spanien)
  • Middle School No. 1 in Fuzhou (China)
Zusammenarbeit mit anderen Institutionen Zusammenarbeit mit lokalen Unternehmen und Firmen
Zusammenarbeit mit lokalen Vereinen
Einige Merkmale unseres Schulprofils sind:
Förderung des interkulturellen Lernens durch Schüleraustauschprogramme mit unseren Partnerschulen im Ausland und durch die Aufnahme und Begleitung von Gruppen ausländischer Schüler im Rahmen des vom Deutschen Pädagogischen Austauschdienst organisierten Programms,
Förderung der Fähigkeiten und Interessen der Schüler durch eine Diversifizierung des Lehrplans in zwei Sprachstufen (Englisch - Französisch - Spanisch oder Englisch - Französisch - Latein) und eine wissenschaftliche Stufe (Englisch - Französisch - Physik),
den gezielten Einsatz der neuen Medien mit dem Ziel, die Lernfähigkeit der Schülerinnen und Schüler unabhängig und individuell zu verbessern (Umsetzung eines neuen Lernansatzes),
die Verbreitung von Werten und Tugenden wie hilfreich, respektvoll, höflich, ordentlich und so weiter im Rahmen des Bildungsengagements der Schule,
die Verbreitung von Wirtschaftswissen und Erkenntnissen durch Praktika und durch die Aufnahme von Betriebswirtschaftslehre in den Lehrplan sowie durch Projektstudien, die von Schülern in enger Zusammenarbeit mit lokalen Unternehmen durchgeführt werden,
enge Zusammenarbeit mit den Eltern, z.B. Organisation von Lehrer-Eltern-Seminaren,
eine Vielzahl von außerschulischen Aktivitäten (Projektgruppen und Arbeitsgruppen), die den Studierenden helfen, ihre Fähigkeiten und Interessen zu entwickeln und zu fördern,
die Zusammenarbeit mit lokalen und regionalen Unternehmen und Institutionen, z.B. die Zusammenarbeit mit den Funkern der Stadt Wadern, ohne deren Mitarbeit die Realisierung des ARISS-Projekts am Hochwald-Gymnasium nicht möglich gewesen wäre.