Ergebnisdarstellung der Elternbefragung (Erwartungshaltungen) zur Ganztagsklasse am Hochwald - Gymnasium - Wadern.

Kooperation Schule und Eltern im Rahmen der Ganztagsklasse

  hohe Erwartungshaltung neutr. Bereich niedrige Erwartungshaltung
Wir Eltern wünschen uns, dass ≥ 90 % ≥ 80 % ≥ 70 % ≥ 60 % < 60% - > 50% ≤ 50% ≤ 40% ≤ 30%
wir frühzeitig über wichtige Termine/Vorhaben informiert werden. ++++
bei Problemen mit unserem Kind eine frühzeitige Kontaktaufnahme durch die Schule erfolgt. ++++
die Kontaktaufnahme mit der einzelnen Lehrperson einfach ist. ++++
wir vollständig über den Leistungsstand unseres Kindes informiert werden. ++++
wir von den Lehrern Ratschläge erhalten, wie wir unser Kind in der Schule unterstützen können. ++++
wir bei Problemen kurzfristig immer einen Ansprechpartner in der Schule finden. ++++
die Lehrer(innen) schnell auf Kontaktanfragen reagieren. ++++
wir bei der Gestaltung des Schullebens angemessen beteiligt werden. ++++
in jedem Schuljahr genügend Elternabende angeboten werden. +++
die Lehrer/innen für Elternvorschläge zur Verbesserung des Schullebens offen sind. ++++
die Elternvorschläge zum Schulleben umgesetzt werden. +++
die Schule genügend Gesprächsangebote für die Eltern bietet. ++++
Ich würde mich gerne an Schulprojekten beteiligen. x
Über das Projekt der Ganztagsklasse fühle ich mich gut informiert. ++++

 

Erwartungen an die Gestaltung des Schullebens

  hohe Erwartungshaltung neutr. Bereich niedrige Erwartungshaltung
≥ 90 % ≥ 80 % ≥ 70 % ≥ 60 % < 60% - > 50% ≤ 50% ≤ 40% ≤ 30%
Die Schule führt Themenveranstaltungen für Eltern und Lehrer durch. +++
Gemeinsame Fortbildungsveranstaltungen für Eltern und Lehrer(innen). +
Der Informationsfluss zwischen Elternvertretung und Eltern ist gut. ++
Die Elternvertreter werden zu Lehrer(innen)-konferenzen eingeladen. +
Die Schule bietet geeignete Maßnahme zur Konfliktlösung an. +++
Die Schule bietet den Schüler(innen) auch Lerngelegenheiten außerhalb des Schulalltags. x

 

Erwartungen an den Unterricht in der Ganztagsklasse

  hohe Erwartungshaltung neutr. Bereich niedrige Erwartungshaltung
≥ 90 % ≥ 80 % ≥ 70 % ≥ 60 % < 60% - > 50% ≤ 50% ≤ 40% ≤ 30%
Unser Kind macht im Unterricht angemessene Lernfortschritte. ++
Unser Kind fühlt sich wohl mit der Führung der/des Klassenlehrer/in. +++
Der Unterrichtsausfall an unserer Schule sollte so gering wie möglich sein. ++++
Die Gestaltung des Stundenplans berücksichtigt auch Bedürfnisse von Schüler(innen). +++
Unser Kind wird von den Lehrern gerecht behandelt. +++
Die Lehrer(innen) setzen sich in der Klasse durch und sorgen für Ruhe und Ordnung. +++
Es gibt eine pädagogisch sinnvolle Vertretung bei Unterrichtsausfall. +
Der Unterricht ist interessant. ++++
Die Lehrer(innen) sprechen mit den Schülern darüber, wie man sein Lernen verbessern kann. ++
Die Lehrer(innen) sprechen Klassenarbeitstermine untereinander ab. +
Die Notengebung ist transparent und nachvollziehbar. x
Die Hausaufgaben werden in der Schule gemacht. ++++
Im Unterricht finden verschiedene Lernmethoden Anwendung. ++++
Der Umgangston zwischen Lehrern/innen und Schülern ist wertschätzend. ++++
Dass die Nachmittagsbetreuung an unserer Schule pädagogisch durchdacht ist. ++++
Das Angebot der AG`s ist für die Schüler(innen) pädagogisch sinnvoll. +++
   

Wie haben sie von der Ganztagsklasse am Hochwaldgymnasium erfahren?

  • Presse (Zeitung) 12 
  • Infoveranstaltung 9 
  • Mund zu Mund-Propaganda 7 
  • Direktor 5 (bei der Anmeldung) 
  • Klassenlehrerin der Abschlussklasse der GS 3 
  • durch meine Ehefrau 
  • Tag der „Offenen Tür“ 
  • Vorstellung des Kindes am HWG

Welche Motive haben Sie um Ihr Kind in der Ganztagsklasse anzumelden?

  • entspanntere Lernatmosphäre 10 (für G8) 
  • Vollzeitbeschäftigung/alleinerziehend 7 
  • unterschiedliche Lernmethoden (selbstständiges Lernen) 5 
  • Hausaufgaben in der Schule (gezielte Förderung) 5 
  • perfektes/gutes Konzept 4 
  • persönlichkeitsbildende (ganzheitliches Lernen) Pädagogik 4 
  • Wunsch des Kindes 3
  • starker Klassenverband 2 
  • kontaktfreudiges Kind 2 
  • Ganztagsklassen als Erfolgsmodell (Ausland) 2 
  • strukturierter Tagesablauf
  • Gruppenerlebnis beim Lernen 2 
  • Verbesserung der Lernerfolge 
  • langzeitige Bedeutung 
  • Kontaktaufnahme zu anderen Kindern 
  • Blockunterricht zur besseren Vertiefung des neu Erlernten
  • guter Ruf des HWG`s 14
  • zentrale Lage 8 (Nähe zum Wohnort)
  • Ganztagsklasse 7 (Konzept)
  • engagiertes, interessiertes und motiviertes Personal 5 (Direktor, Lehrer(innen), Betreuungspersonal)
  • Wahl des Kindes 4
  • 2. Kind an der Schule 3
  • beste Eindruck durch die Infoveranstaltung 3
  • keine sozialen Brennpunkte vorhanden 2
  • war selbst an der Schule 2
  • gutes Gefühl 2
  • Anspruch und Ziele 2 (gelebt)
  • offene, realistische und transparente Darstellung am „Kennenlern-Tag“
  • Beginn mit Englisch als 1. Fremdsprache
  • Naturwissenschaftliche Ausrichtung
  • einladendes Klima
  • kultiviertes Miteinander
  • gehobene Ausstattung
  • freundlicher Eingangsbereich
  • gute Organisation von Projekten
  • gute Erfahrungen innerhalb der Familie
  • selbstständige Schule
  • integrative Ausrichtung der Schule
  • Empfehlung aus dem Bekanntenkreis