Förderunterricht in Klassenstufe 5 bis 7

Das Hochwald-Gymnasium nimmt als eines von 11 saarländischen Gymnasien am Modellversuch „Fördern statt Sitzenbleiben“ teil. In den Schuljahren 2011/2012 – 2014/2015 wird an diesen Schulen auf eine Versetzungsentscheidung in den Klassenstufen 5 und 6 verzichtet. Währenddessen haben Schülerinnen und Schüler in den Hauptfächern die Möglichkeit, Lerndefizite in zusätzlichen, verbindlichen Förderstunden aufzuarbeiten. 

Durchführung am Hochwald-Gymnasium

  • Auf Empfehlung des jeweiligen Fachlehrers spricht die Zeugniskonferenz die Förderempfehlung für maximal ein Hauptfach aus. Die jeweiligen Schülerinnen und Schüler nehmen darauf hin verbindlich für die Dauer eines Halbjahres am jeweiligen Förderunterricht teil
  • In Klassenstufe 5 Förderung in Deutsch und Mathematik möglich, ab Klassenstufe 6 zusätzlich Förderung in Englisch, ab Klassenstufe 7 auch in Französisch
  • Wöchentlicher Förderunterricht im binnendifferenzierten Fachunterricht (Klassenstufe 5), in der 7. und 8. Stunde (Klassenstufen 6 und 7) bzw. während der Arbeitszeit (Ganztagsklassen)
  • Förderunterricht klassenübergreifend organisiert, in Gruppen bis maximal 10 Schülerinnen und Schüler, erteilt durch ausgesuchte Fachlehrer der Schule