Hallo,

als (unter anderem) für das HWG zuständige Schulpsychologin möchte ich mich kurz vorstellen und erklären, was ich mache: Mein Name ist Nina Sticher, und ich bin für Schüler, Eltern und Lehrer da, die Unterstützung, Tipps oder Hilfe bei den verschiedensten Problemen brauchen:

   

Wer geht zum Schulpsychologen?

Wie gesagt, es gibt ganz unterschiedliche Fragestellungen, mit denen die Leute zu mir kommen. Das geht von Lese-Rechtschreib-Schwäche über Konzentrationsprobleme und Prüfungsängste bis zu Mobbing. Du siehst also, man muss keinen „Sprung in der Schüssel“ haben, um mit mir Kontakt aufzunehmen. Meistens sind es die Eltern, die sich melden, weil sie sich Sorgen um ihr Kind machen. Manchmal nehmen aber auch Lehrer oder Schoolworker (in Eurem Fall Herr Thome) Kontakt zu uns auf, oder Kinder / Jugendliche melden sich selbst, weil sie Fragen oder Probleme haben. Das kann per Email, Telefon oder auch persönlich sein – bei Bedarf fahre ich auch in die jeweilige Schule. Nach einem ersten Gespräch überlegen wir zusammen, wie es weitergeht, und wie wir Eltern / Lehrer ins Boot holen können.

Wichtig: Es bleibt alles unter uns!

Da ich, ähnlich wie ein Arzt, unter Schweigepflicht stehe, darf ich ohne Dein Einverständnis nichts von dem, was Du erzählst, an Deine Eltern, Lehrer oder jemanden anderes weiter geben. Eine Ausnahme davon gibt es nur, wenn für Dich oder jemanden anders ernsthafte Gefahr besteht.

Viele Grüße, vielleicht treffen wir uns ja mal!

Nina Sticher
Schulpsychologischer Dienst
Friedrichstr. 7
66663 Merzig 06861 – 770160
n.dziuk@merzig-wadern.de