Allgemeine Geschäftsbedingungen-und Nutzungsbedingungen für das HWG-Mensa-System

Präambel:

Die nachfolgenden AGB dienen der klaren Abgrenzung der Rechte und Pflichten im Rahmen des HWG-Mensa-Systems (HMS) zwischen dem Anbieter, hier dem Hochwald-Gymnasium Wadern, und den Schülern/Schülerinnen, den Lehrern/Lehrerinnen und Eltern als Nutzer der Mensa am Hochwald-Gymnasium.

§ 1 – Vertragspartner / Nutzer

(1) Vertragspartner sind der unter Nr. 1-5 genannte Kunde (der Erziehungsberechtigte oder die volljährige Person selbst) und das Hochwald-Gymnasium.

(2) Nutzer im Sinne dieser AGB ist der oben unter Nr. 9 und 10 Genannte.

(3) Nutzer können alle Eltern, Schüler und Lehrer Hochwald- Gymnasiums werden. Über Ausnahmen entscheidet die Schule.

§ 2 – Benutzerausweis / Nutzerkonto

(1) Der Nutzer erhält einen auf seinen Namen ausgestellten Benutzerausweis mit einer individuellen Nummer (Nutzernummer) und eine vorläufige PIN, welche beim ersten Gebrauch geändert werden muss. Für die Mensa nutzbar wird der Ausweis erst mit der Freischaltung nach Abgabe dieses Vertrages.

(2) Der Benutzerausweis ist nicht übertragbar.

(3) Im Mensa-System wird für den Nutzer ein Guthabenkonto eingerichtet. Er überweist in der Regel bargeldlos auf das Mensa-Konto des Hochwald-Gymnasiums. Aus Vereinfachungsgründen sollten die Überweisungen in durch 5 € teilbaren Beträgen erfolgen. Das Maximalguthaben beträgt 100 €. In Ausnahmefällen kann das Konto an durch Aushang bekannt gegebenen Tagen und Zeiten auch mit Bargeld aufgeladen werden. Der Kunde bzw. der Nutzer geht keine finanziellen Verpflichtungen, wie z.B. eine Mindestnutzung der Mensa, ein. Neben dem Essenspreis fallen lediglich Systemkosten in Höhe von z.Zt. 2,50 € pro Schuljahr an, die bei Anmeldung und danach am Beginn jedes Schuljahres von dem Guthabenkonto abgebucht werden. (hierdurch gedenken wir unsere Kosten zu decken)

(4) Ersatzausweis: Für einen Ersatzausweis bei Verlust wird eine Kostenpauschale von z. Zt. 2,00 € erhoben und vom Konto abgebucht. (5) Die Adressdaten sowie auf dem Konto geführte Buchungsvorgänge werden in der Datenbank gespeichert und sind nur für die Mitarbeiter des HWG-Mensa-Systems zugänglich.

§ 3 – Kontoübersicht und Essensbestellung im Internet

(1) Kunde und Nutzer können im Internet unter hwg.sams-on.de unter Angabe von Nutzernummer und PIN-Code folgende Aktionen durchführen: Abfragen des Kontostandes / der Transaktionen mit Datum und Uhrzeit Abrufen des Speiseplanes Essensbestellung/-stornierung Sperren des Benutzerausweises / Kontos

(2) Die Essensbestellung / Essensauswahl muss bis 18.00 Uhr des Vortages erfolgen. Eine Stornierung (z.B. wegen Erkrankung oder Unterrichtsausfall) muss bis 9:00 Uhr an dem zur Ausgabe vorgesehen Tag erfolgen. Ausschlaggebend ist die HWG-Mensa-Systemzeit. Wichtiger Hinweis: Stornierung für den aktuellen Tag der Essensausgabe sind nach o.g. Uhrzeit nicht mehr möglich. Ausgewählte Essen werden definitiv abgebucht und die Kosten nicht rückerstattet!

§ 4 Bezahlung / Kontostand / Essensausgabe

(1) Der Essenspreis wird bereits bei der Bestellung / Auswahl vom Konto vorläufig abgebucht. Es wird immer der Restbetrag des Kontos im System angezeigt. Bei einer fristgerechten Stornierung erfolgt eine Gutschrift des abgebuchten Betrages.

(2) Die Essensausgabe erfolgt mittels Nutzerausweis und aufgedrucktem Barcode.

(3) Kann der Nutzer seinen Ausweis nicht vorlegen, so kann keine Essensausgabe erfolgen.

(4) Im System ist ersichtlich, ob der Nutzer sein Essen abgeholt hat.

§ 5 – Haftung / Sperrung des Benutzerausweises

(1) Der Kunde haftet bei Verlust des Ausweises bis zur Sperrung für eventuellen Missbrauch.

(2) Die persönliche PIN darf nur dem Kunden und dem Nutzer bekannt sein. Für eventuellen Schaden, der durch fahrlässigen Umgang mit der PIN entsteht, haftet ausschließlich der Kunde.

(3) Der Kunde und der Nutzer können unter hwg.sams-on.de den Ausweis sperren. Eine Entsperrung kann nur unter Vorlage einer anderweitigen Legimiation / Ausweis durch einen Mitarbeiter des HWGMensa- Systems erfolgen.

(4) Bei Verlust des Benutzerausweises kann nach entsprechender Legimitation ein Ersatzausweis beantragt werden. Das auf dem alten Nutzerkonto gespeicherte Guthaben wird dabei auf das neue Konto übertragen.

(5) Die Mitarbeiter des HWG-Mensa-Systems sind berechtigt, im Fall eines offensichtlichen Missbrauches des Benutzerausweises durch den Nutzer diesen zu sperren. Nach Rücksprache mit dem Kunden kann dieser wieder entsperrt werden.

 § 6 – Kündigung

(1) Beide Vertragspartner können den Vertrag zum Ende einer Woche schriftlich kündigen.

(2) Bei Vertragsende muss der Nutzer den Benutzerausweis zurückgeben. Restguthaben auf dem Konto wird an den Nutzer ausbezahlt.